Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung

//Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung

Noch bis 7. März 2016 können sich Anbieter und Träger für den Preis des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung bewerben. In diesem Jahr werden Angebote und Projekte gesucht, die sich dem digitalen Lernen von Erwachsenen widmen, um deren Teilhabe an der Gesellschaft zu stärken. Ein besonderer Fokus liegt auf Flüchtlingen.

Alle zwei Jahre verleiht das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) den „Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung“. Die Auszeichnung möchte neuartige und vielversprechende Ansätze in der Weiterbildung publik machen und einer breiteren Öffentlichkeit zur Diskussion stellen. Zentrale Kriterien bei der Preisvergabe sind, dass die ausgezeichneten Projekte innovativ und praxiserprobt sein müssen und dass sie der Erwachsenenbildung neue Impulse geben. Interessierte können sich noch bis zum 7. März 2016 für die aktuelle Ausschreibung bewerben.

Teilhabe stärken

Das diesjährige Thema lautet „Digitale Medien zur gesellschaftlichen Integration“. Prämiert werden Angebote und Projekte zum digitalen Lernen von Erwachsenen, die deren gesellschaftliche Teilhabe fördern. Das DIE legt den Schwerpunkt nach eigenen Angaben auf „Bildungsangebote, die sich darum bemühen, marginalisierte Zielgruppen, insbesondere Flüchtlinge, zu erreichen.”

Die Ausschreibung richtet sich an Anbieter und Träger von Projekten aus anerkannten Bildungseinrichtungen der Erwachsenenbildung und bildungsnahen Einrichtungen, Initiativen und Betrieben mit Angeboten non-formaler Bildung. Das DIE trifft unter den eingegangenen Bewerbungen eine Vorauswahl. Ausgewählte Projekte werden um ausführlicheres Material gebeten, das eine Expertenjury zur Beurteilung erhält. Sie wählt anschließend bis zu drei Preisträger aus.
Weitere Informationen zu Preis und Ausschreibung:
http://die-bonn.de/institut/innovationspreis/default.aspx

2017-03-02T10:19:04+00:00