Vor 20 Jahren startete „Schulen ans Netz“

//Vor 20 Jahren startete „Schulen ans Netz“

Digitale Medien in den Schulalltag zu integrieren – mit diesem Vorhaben startete 1996 die Initiative „Schulen ans Netz“

Vor 20 Jahren, am 18. April 1996, nahm die Initiative „Schulen ans Netz“ ihre Arbeit auf. Ins Leben gerufen wurde sie vom Bundesbildungsministerium und der Deutschen Telekom. Ihr Start war ein großer Erfolg. Schon nach fünf Jahren erreichten die Initiatoren das selbst gesteckte Gründungsziel: 2001 hatten alle Schulen in Deutschland einen kostenfreien Internetzugang.

In den nächsten Jahren bemühte sich die Initiative verstärkt um IT-Fortbildungen für Lehrer und eine bessere Hardware-Ausstattung der Schulen. An die Erfolge der Anfangsjahre konnte man jedoch nicht mehr anknüpfen. 2009 zog sich die Telekom aus dem Projekt zurück. Ein finanzstarker Nachfolger war nicht zu finden. 2012 wurde „Schulen ans Netz“ schließlich eingestellt. Überlebt haben allerdings zahlreiche Projekte wie die Plattform „Lehrer-Online“.

2017-03-02T10:19:03+00:00