Bernhard F. Sieve

Beruf: Studienseminar Hannover I für das Lehramt an Gymnasien, Lehrer an der Elsa-Brändström-Schule in Hannover und Lehrbeauftragter Chemiedidaktik an der Leibniz Universität Hannover

Themen: Fortbildungen zum Einsatz des SMART Boards im naturwissenschaftlichen Unterricht, Veröffentlichungen zum Einsatz digitaler Werkzeuge im Chemieunterricht

Kontakt:

Studienseminar Hannover I für das Lehramt an Gymnasien
Wunstorfer Straße 28
30453 Hannover

„Digitale Werkzeuge lernwirksam und mit Mehrwert im Unterricht zu nutzen, ist für die meisten Lehrkräfte noch immer noch eine sehr große Hürde – nicht nur aus technischer, sondern vielmehr aus didaktischer Sicht. Lehrkräfte müssen dabei nicht nur lernen, wie sie die Technik bedienen; sie müssen vielmehr lernen, wie man mit digitalen Lernwerkzeugen so unterrichtet, dass sich ein Mehrwert gegenüber dem analogen Medium ergibt. Hierin müssen die Lehrkräfte unterstützt werden.“

Über Bernhard F. Sieve

Bernhard ist Lehrer für Chemie und Biologie und hat sich schon zu Beginn seiner Unterrichtstätigkeit vor über 20 Jahren für die Einbindung digitaler Werkzeuge interessiert. Seit gut 10 Jahren nutzt er SMART Boards in seinem Unterricht, wobei er das SMART Boards eher als Medien-Hub für die übrigen digitalen Werkzeuge im Fachraum für das Visualisieren und Verteilen von digitalen Daten verwendet. Aktuell erprobt er die Potenziale von Tablets und Smartphones für die Dokumentation und Auswertung von chemischen und biologischen Experimenten – speziell Zeitrafferaufnahmen und Wärmebildaufnahmen.
In allen drei Phasen der Lehrerbildung führt Bernhard Fortbildungen für Studierende und Lehrkräfte zum Einsatz des SMART Boards im Chemie- und Biologieunterricht durch. Das Fortbildungskonzept wurde im Rahmen seiner Dissertation entwickelt, vielfach erprobt, evaluiert und immer an die neuen Entwicklungen angepasst.

2017-07-24T18:58:05+00:00