Die digitale Welt selbst mitgestalten

Home/News/Die digitale Welt selbst mitgestalten

Digitalisierungs-Expertin Julia André von der Körber-Stiftung sieht Digitale Mündigkeit als Voraussetzung für eine starke Zivilgesellschaft 2.0.

Mit dem Fokusthema Digitale Mündigkeit engagiert sich die Körber-Stiftung für mündiges Handeln und eine starke Zivilgesellschaft der Zukunft. Julia André ist die verantwortliche Programmleiterin und Mitglied unserer Expertencommunity. In einem Diskussionsbeitrag für das Netzwerk Digitale Bildung erklärt sie, warum Digitale Mündigkeit die Voraussetzung dafür ist, die Welt von morgen aktiv mitgestalten zu können. Aus ihrer Sicht spielt dabei vor allem die Vermittlung von digitalen Kompetenzen eine entscheidende Rolle.

Immerhin ändert die Digitalisierung auf grundlegende Weise, wie wir lernen, arbeiten, konsumieren und kommunizieren, kurz: wie wir leben. Diesen Transformationsprozess gesellschaftlich zu bewältigen und individuell mitzugestalten, ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Um sich dieser stellen zu können, braucht es Menschen, die sachkundig und verantwortungsvoll mit den neuen Technologien umzugehen und die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen wissen, ohne die Risiken aus dem Blick zu verlieren.

In diesem Video vom Deutschen Stiftungstag 2017 erklärt Julia André, was die Digitalisierung für die Bildung bedeutet:

Foto: CC BY 4.0. Körber Stiftung, Sandra Schink

2017-06-19T16:03:06+00:00 23. Mai 2017|

Leave A Comment