Ausschreibung für Schulen: Netzwerk Digitale Bildung vergibt Ausstattung für den „Collaborative Classroom“

//Ausschreibung für Schulen: Netzwerk Digitale Bildung vergibt Ausstattung für den „Collaborative Classroom“

Zu seinem Auftakt stattet das Netzwerk Digitale Bildung ein komplettes Klassenzimmer für die digitale Zusammenarbeit im Unterricht aus. Allgemeinbildende und berufliche Schulen können sich ab sofort mit einem Motivationsschreiben um das Equipment und Training im Wert von 20.000 Euro bewerben.

In einem „Collaborative Classroom“ stehen die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. So lernen sie auf ganz natürliche Art: selbstbestimmt, motiviert und in ihrem eigenen Tempo. Vernetzende Software und zwei SMART Boards ermöglichen neue didaktische Konzepte. Von Lernpuzzles, interaktiven Landkarten, der Einbindung von Videos und Audios bis zum Stationslernen reicht das Spektrum. Interaktive Tafelbilder können selbst erarbeitet und an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Lehrkräfte agieren vorwiegend als Moderatoren.

Das bietet der SMART „Collaborative Classroom“

Der „Collaborative Classroom“ bietet Lehrerinnen und Lehrern einen Werkzeugkasten mit interaktiver Soft- und Hardware. Ausgebildete Trainer schulen die teilnehmenden Lehrkräfte sowohl technisch als auch didaktisch. Eine umfangreiche Betreuung über den Projektzeitraum von 12 Monaten gewährleistet einen erfolgreichen Start. Auch nach Ablauf der Aktion bleiben alle Komponenten des „Collaborative Classroom“ in der Schule zur freien Verfügung. Der Gesamtwert beträgt rund 20.000 Euro.

Das gehört zur Ausstattung:

  • 1 großes SMART Board Interactive Flat Panel inklusive Höhenverstellung
  • 1 weiteres SMART Board Interactive Flat Panel inklusive SMART kappIQ
  • 1 SMART Document Camera
  • 1 Schullizenz der SMART Notebook Software
  • 1 Klassenraumlizenz der SMART amp Software (gültig für 12 Monate)
  • 2 Computer

Bewerbung

Bewerben können sich alle öffentlichen und privaten allgemeinbildenden Schulen sowie berufliche Schulen und Berufskollege mit einem Motivationsschreiben. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2016. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Alle weiteren Details zur Aktion „Collaborative Classroom“ finden Interessierte unter:

http://www.netzwerk-digitale-bildung.de/das-netzwerk/foerderpartner/aktion-collaborative-classroom/

Diskussionen, Best Practice und Ideenbörse

Das „Netzwerk Digitale Bildung: Zukunft. Lernen!“ wurde von SMART Technologies Deutschland ins Leben gerufen. Es bietet eine Informations- und Diskussionsplattform zum Thema Digitale Bildung und richtet sich an Praktiker und Entscheider sowie an alle, die an einer breitflächigen Verankerung innovativer Lernmethoden und -ausstattungen in Schulen und Hochschulen interessiert sind. Neben der Diskussion über die notwendigen Voraussetzungen für Digitale Bildung versteht sich das Netzwerk als Think-Tank für neue Lernmethoden und deren Anwendung in der Praxis. Das Netzwerk ist offen für alle Partner, die am Austausch über die Entwicklung der Digitalen Bildung in Deutschland interessiert sind.

Gerne vermitteln wir Ihnen Interviewpartner aus der Lehre oder Verantwortliche des Netzwerks.

2017-03-02T10:19:06+00:00