Fördermöglichkeiten für Digitale Bildung an Schulen – Interview mit Dr. Ulrich Schmid

/, Blog/Fördermöglichkeiten für Digitale Bildung an Schulen – Interview mit Dr. Ulrich Schmid

Dr. Ulrich Schmid ist geschäftsführender Gesellschafter des mmb Institut – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbH. Schwerpunkt seiner Forschungstätigkeit ist das Digitale Lernen. Er evaluiert unter anderem die Rahmenbedingungen, unter denen Digitale Bildung aktuell in Deutschland umgesetzt wird und gibt Handlungsempfehlungen. Im Interview spricht er über Möglichkeiten für Schulen zur Finanzierung des digital unterstützten Unterrichts.

Wie schätzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten für Digitale Bildung in Deutschland ein?

Das Thema ist sehr komplex. Es gibt viele verschiedene Schulträger, die wiederum sehr unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten anbieten. Förderprogramme sind oft lokal begrenzt, Initiativen und Maßnahmen differenzieren sich von Bundesland zu Bundesland. Das erschwert den Schulen die Suche nach Fördermitteln. In der Regel steht ihnen ein festes Haushaltsbudget zur Verfügung, das die Digitale Bildung inkludiert. Zusätzliche Mittel von den Schulträgern zu erhalten, ist oft problematisch. Doch die Herausforderungen beginnen schon deutlich früher. Denn viele Schulen wissen gar nicht, was sie für den digital unterstützten Unterricht benötigen. Wer entscheidet darüber? Und welche versteckten Kosten gibt es?

Was empfehlen Sie Schulen bei ihrer Suche nach Fördergeldern?

Der erste Ansprechpartner für Fördermittel ist sicherlich der Schulträger, er verantwortet die Schulentwicklung. Einige Regionen und Kommunen haben der Digitalen Bildung eine hohe Priorität eingeräumt und stellen entsprechende Mittel zur Verfügung. Netzwerke und Stiftungen bieten Informationen und Austauschmöglichkeiten, um von aktuellen Entwicklungen und Förderprogrammen zu erfahren. Aber: Schulen können auch ohne Förderung in Millionenhöhe etwas tun – den Weg zur Digitalen Bildung sozusagen in kleinen Schritten beschreiten. Zum Beispiel auf eine papierlose Kommunikation mit den Eltern umsteigen, die eigene Schule im Netz präsentieren, gemeinsam mit den Kindern Leitlinien erstellen für den Umgang mit ihren Smartphones und ähnliches.

Auf der Suche nach Fördermöglichkeiten?

Das Netzwerk Digitale Bildung hat begonnen, eine Liste mit Fördertöpfen für die Beschaffung und den Unterricht mit Hilfe digitaler Medien zu erstellen. Kennen Sie weitere Fördermöglichkeiten und -programme für Digitale Bildung? Helfen Sie uns dabei, unsere Übersicht zu ergänzen – wir freuen uns über jeden Hinweis per E-Mail oder über unsere Social-Media-Kanäle bei Twitter und Facebook.

Welche Entwicklungen erwarten Sie?

Die Schulen sehen sich einem umfassenden technischen und didaktischen Innovationsprozess gegenüber. Hier gibt es noch viel anzustoßen, auch durch Fördermittel. Sollte der Digitalpakt wie versprochen vom Bund umgesetzt und Milliarden in die digitale Ausstattung der Schulen investiert werden, ist das eine sehr positive Entwicklung. Die Finanzierung der Digitalen Bildung wäre um einiges transparenter. Momentan allerdings herrscht Stillstand in Bezug auf die versprochenen Fördermilliarden. Alle müssen nun die politischen Entwicklungen abwarten, da haben wir keine andere Alternative. In zehn Jahren wird es aus meiner Sicht trotzdem keine Schule mehr in Deutschland geben, die digitale Medien nicht im Unterricht einsetzt. Schulen werden im Vergleich zu Unternehmen zwar immer auch etwas hinterherhinken und Nachholbedarf haben. Doch das ist in Ordnung – Schulen sollen keine Experimentierräume sein.

Was wünschen Sie sich?

Wenn Fördermittel zur Verfügung stehen, sollten die Schulen sie für die Qualifikation der Lehrkräfte für den Unterricht mit digitalen Medien verwenden. Für eine zukunftsorientierte Schulbildung ist die zeitgemäße Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte meiner Meinung nach zentral.

Dr. Ulrich Schmid ist Geschäftsführer des mmb Institut –Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbH. Er leitet den Monitor Digitale Bildung. Ein Projekt, über das er mit uns für unsere Rubrik Im Austausch gesprochen hat. Hier geht es zum Beitrag.

Erhalten Sie auf unserer Website einen Überblick über Fördermöglichkeiten für Digitale Bildung. Unser gesamtes Angebot zum Thema Beschaffung von digitalen Bildungslösungen können Sie hier einsehen.

2018-05-10T15:04:01+00:00