SMART Exemplary Educator

////SMART Exemplary Educator
SMART Exemplary Educator 2017-12-05T11:26:12+00:00

Lehrkräfte vernetzen sich – machen Sie mit!

Gemeinsam den digitalen Wandel als Chance begreifen

In unserem Lehrernetzwerk vernetzen sich talentierte und engagierte Lehrkräfte, Technologiekoordinatoren, Schulleiter und Administratoren. Sie alle sind Pioniere Digitaler Bildung – sie sind offen für den Einsatz digitaler Werkzeuge und erproben diese selbst im eigenen Unterricht.

Im Netzwerk treffen sich Gleichgesinnte, die die Digitalisierung in Schulen und Hochschulen als Chance für sich und für ihre Schüler und Studenten erkennen. Sie treffen sich real, sie vernetzen sich digital. Sie wollen Lernergebnisse verbessern, diskutieren über Technologien im Kontext der Bildung, entwickeln neue Lernkonzepte und engagieren sich für andere Lehrkräfte und Bildungseinrichtungen.

Das Netzwerk bietet die fünf Programmsegmente:

  • Studien
  • Inhaltserstellung
  • Peer-Bildung
  • Education Advocacy – Verfechter der Bildung
  • Markt- und Produktberatung

Das Lehrernetzwerk wird von SMART Technologies unterstützt. Der Einsatz von SMART-Technologien ist jedoch ausdrücklich keine Bedingung für eine Teilnahme im Netzwerk. Viele in der Community thematisierte Fragen sind nicht an bestimmte technische Lösungen gebunden.

Details zum Lehrernetzwerk finden Sie hier.

Das Netzwerk steht für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer offen. Werden auch Sie Teil unseres Lehrernetzwerks und bringen Sie sich mit Ihren Erfahrungen ein – wir freuen uns auf Sie!

Ich möchte Teil des Lehrernetzwerks werden. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung.
Ich finde das Lehrernetzwerk interessant. Bitte senden Sie mir weitere Informationen zu.

SMART Exemplary Educator (SEE) Programm – Seien auch Sie dabei!

Immer am Ball

Erhalten Sie exklusive Vorankündigungen rund um SMART, brandneue Produkte sowie einzigartige Gelegenheiten, beispielsweise Messelehrer(-in) oder Präsentator(-in) auf Konferenzen zu werden oder neue Produkte und Software vor dem offiziellen Launch zu testen.

Austausch und Vernetzung

Profitieren Sie von der vielseitigen und spannenden Gemeinschaft von Lehrer/-innen und Administratoren, die wie Sie die gleiche Leidenschaft für SMARTen Unterricht teilen.

„Mein persönlicher Beweggrund ist, an einem interessanten Paradigmenwechsel aktiv mitgestalten zu können und mein Kollegium für die neue digitale Welt begeistern zu können.“
P. Czehowsky, SEE

„Ich möchte „dranbleiben“ an der Entwicklung des Einsatzes von IT im Unterricht, die durch unsere SMART Boards mehr in „Schwung“ gekommen ist.“
T. Seidel, SEE

„Im Laufe meiner Arbeit habe ich eine Menge an Erfahrung und Ideen mit dem SMART Board umgesetzt. Diese Erfahrung möchte ich an Kollegen/-innen weitergeben, um Unterricht interessanter und erfolgreicher zu machen.“
J. Kessler, SEE

„Ich liebe SMART und kann mir ein (Unterrichts-) Leben ohne mein Board nicht mehr vorstellen. Da ich mich weiterbilden möchte, neue Möglichkeiten, Tipps und Tricks erfahren und mich mit anderen SMARTees in aller Welt vernetzen möchte, ist es einfach großartig, SEE sein zu können!“
E. Benedik, SEE

„Ich bin SEE, weil ich täglich mit SMART Produkten arbeite und immer Neues erfahren und weitergeben möchte.“
T. Tremmel, SEE

Internationales SEE-Treffen in Calgary – Bildungs-Innovatoren treffen Technologie-Experten

Im Juli 2015 trafen sich 70 SMART Exemplary Educator zum einwöchigen Erfahrungsaustausch auf der SMART Summit im kanadischen Calgary. Darunter waren auch fünf SEEs aus Deutschland und Österreich. Hier wurde klar: SMART hat sich von einem Soft- und Hardwarehersteller zu einem Anbieter eines ganzen Ökosystems digitaler Werkzeuge entwickelt. Mit diesen Werkzeugen lassen sich kollaborative Lern- und Arbeitsumgebungen schaffen, die leicht zu bedienen, flexibel und leistungsfähig sind.

v.l. Holger Meeh, Stefan Schwarz, Tine Tremmel, Elisabeth Benedik und Magdalena Zeinhofer

Eine wichtige Erkenntnis der Besucher: SMART geht intensiv auf Anwenderwünsche ein. So konnten die Teilnehmer in kleinen Gruppen gemeinsam mit Softwareentwicklern Veränderungen oder neue Funktionen erarbeiten und erfolgreich vorschlagen. Weiterhin stellten Lehrer unterschiedlichste, in der Praxis erfolgreich an ihren Schulen umgesetzte Projekte vor. Die Bandbreite reichte von digitaler Kooperation zwischen Schulen über den fachübergreifenden Einsatz von 3D-Druckern bis hin zum Einsatz von Augmented-Reality-Materialien. Auch der Vernetzungsaspekt kam nicht zu kurz: Unter anderem wurde zwischen zwei Hochschuldozenten vereinbart, ihre Studenten in Heidelberg und Madrid digital zusammen arbeiten zu lassen. Abschließend wurde von den SMART-Entwicklern gezeigt, was sie aus den Summit-Ergebnissen und dem Input der Teilnehmer bereits in Form von Prototypen realisieren konnten. Fortschritt in Echtzeit!

Digitale Unterrichtsszenarien praktisch erklärt

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our .
I Accept

Wortarten und Merksätze

Flavia Beu erklärt, wie mithilfe digitaler Tools neue Grammatikthemen im Deutschunterricht interaktiv, interessant und spielerisch vermittelt und mit bereits Gelerntem verbunden werden können. Zum Einsatz kommen SMART Board und selbst erstellte Videos.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our .
I Accept

Physikunterricht am SMART Board

Joachim Kessler erläutert, wie ein digitales Physikexperiment vorbereitet und im Unterricht via SMART Board an die Schüler zur interaktiven Weiterentwicklung übergeben werden kann. Die Methode ist prinzipiell auf alle anderen Fachbereiche übertragbar.